Kontakt
Bad Rappenau

Aktuelle Meldung - 29.10.2020

Aufgrund der neuen Corona-Verordnung (gültig ab 02.11.2020) finden im November 2020 keine Führungen, keine Wanderungen und keine Radtouren statt.

Danke für Ihr Verständnis - bleiben Sie gesund.

Führung auf dem Jüdischen Friedhof
Wanderweg zum Jüdischen Friedhof
Gruppe bei der Führung
Grabsteine

Führungen zum und über den Jüdischen Friedhof bei Heinsheim:

Davidstern und Segenshände

Führung zum und über den Jüdischen Friedhof bei Heinsheim

Wegen bestehender Astbruchgefahr sind Besichtigungen des jüdischen Friedhofes in Bad Rappenau-Heinsheim derzeit bis auf weiteres leider nicht möglich.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Von April bis November bietet die Bad Rappenauer Touristikbetrieb GmbH (BTB) in unregelmäßigen Abständen eine geführte Wanderung zum und über den Jüdischen Friedhof bei Heinsheim an.

Wo der Wanderweg von Bad Rappenau zur Burg Guttenberg den „Neckarsteig“ Bad Wimpfen-Heidelberg kreuzt, kommt man am ältesten jüdischen Verbandsfriedhof im Kraichgau vorbei. Er zählt zu den eindrucksvollsten jüdischen Friedhöfen Süddeutschlands. Nur wenige haben eine derart reiche Symbolsprache auf den Grabsteinen. Über tausend Grabstellen für die Toten aus zeitweise 25 Gemeinden legen von einer über 400-jährigen Geschichte der Landgemeinden im Kraichgau ein eindrückliches Zeugnis ab.
Auf dem Gang zum Friedhof erfährt man zunächst sonst wenig Bekanntes über jüdische Trauerriten, vom „Schiwe-Sitzen“ bis zur „Heiligen Bruderschaft jener, die Taten der Barmherzigkeit vollbringen“. Im „Haus der Ewigkeit“ selbst entdeckt man auf einer spannenden Zeitreise einen unglaublichen Reichtum an Kunststilen und Symbolen und kann unter sachkundiger Anleitung lernen, sie zu deuten und Manches auf eigene Faust zu entdecken.

Treffpunkt ist immer um 8:45 Uhr der Parkplatz vor dem Kurhaus (Fritz-Hagner-Promenade). Von dort startet der Shuttle-Kleinbus zum Parkplatz Fünfmühlental im Ortsteil Zimmerhof. Hier beginnt die Führung um 9:00 Uhr. Die Besuchergruppe legt nach einer Einführung die Wegstrecke durch den Bannwald gemeinsam als „Chewra kadischa“ (Beerdigungs-Bruderschaft) zurück.
Für Gäste, die nicht gut zu Fuß sind: Die Führung über den Jüdischen Friedhof selbst beginnt etwa um 10:00 Uhr und dauert eine bis eineinhalb Stunden. Zum Kurhaus zurück steht dann wieder der Kleinbus bereit, der dort etwa um 12:00 Uhr ankommt.
Teilnahmebeitrag: Gäste mit Gästekarte 5,00 Euro, für alle anderen 6,00 Euro inkl. Transfer mit dem Kleinbus.

Zwei wichtige Hinweise zum Schluss:
• Feste Schuhe sind empfehlenswert.
• Männer sind gebeten, auf dem Friedhof eine Kopfbedeckung zu tragen.

Informationen: Gäste-Information im Bahnhof, Bahnofstraße 13, Telefon: 07264/922-3914, Fax 07264/922-398 oder Gäste-Information im Foyer des RappSoDie, Salinenstraße 37, Telefon: 07264/922-393, Fax 07264//922-397, E-Mail: gaesteinfo(at)badrappenau.de

Bitte beachten Sie, dass Corona-bedingt eine telefonische Anmeldung für die Teilnahme an der Führung notwendig ist.
Anmeldung bei der Gäste-Information im RappSoDie, Tel. 07264 922-393, montags bis freitags von 09.30 Uhr bis 12.30 Uhr.