Kontakt
Bad Rappenau

CoCo - Comedy & Co.

Dass Humor heilen hilft, wissen wir nicht erst seit Dr. Eckehardt von Hirschhausen. Im Sole-Heilbad Bad Rappenau gibt es ein ganz besonderes Therapie-Angebot: Die Veranstaltungsreihe „CoCo – Comedy & Co.“ eignet sich vorzüglich als Vorbeugemaßnahme gegen so allerlei Alltags-Erkrankungen und hat sich längst als verlässliche Maßnahme im Kulturprogramm etabliert.

Auch beim Programm 2017 muss wieder die bekannte „Warnung zu Risiken und Nebenwirkungen“ ausgesprochen werden, denn die Auftritte der Comedians und Kabarettisten sind eine Radikalkur für die Lachmuskeln.

Nachfolgend gibt es einen kurzen Überblick über das Programm 2017 - für ausführliche Informationen über die Künstler und dem Programm klicken Sie bitte auf die markierten Textstellen.

Eintrittskarten für die Veranstaltungen gibt es ab Donnerstag, 24. November 2016, bei der

Gäste-information Bad Rappenau
(im Foyer des RappSoDie)
Salinenstraße 37, 74906 Bad Rappenau
Tel. 07264 922-391
E-Mail: gaesteinfo(at)badrappenau.de

oder unter www.reservix.de

 

 

 

 

CoCo 2017 - Los geht es am 17. Februar mit Peter Moreno, 3-facher Weltrekordhalter im Bauchreden, und mit BauchComedy „Lachen ist Programm“. Er kommt nicht alleine, mit dabei sind unter anderem eine trällernde Banane, ein quasselndes Jackett oder ein humorvoller Teebeutel. Bei diesem Bauchrednerabend wird die Zwerchfellmuskulatur durch Lachattacken bestens trainiert.

Mit Klaus Birk, im Ländle bekannt aus Funk und Fernsehen, kommt am 10. März ein echter Fachmann auf die Bad Rappenauer Kabarettbühne, ein wahrer Kenner in Sachen Liebe. In seinem Programm „Liebe Dich!“ beschäftigt er sich auf humorvolle Weise mit den verschiedenen Arten der zwischenmenschlichen Beziehung und erklärt die feinen Nuancen zwischen „Ich habe dich zum Fressen gern“ oder. „Du kannst mich mal gern haben“.

Lizzy Aumeier, bereits mehrfach mit bedeutenden Kabarettpreisen ausgezeichnet, ist bei ihrem Gastspiel „Ja ich will!“ am 07. April gedanklich schon einen Schritt weiter. Wortgewaltig und musikalisch abgerundet, sie hat als erste Frau im Fach Kontrabass examiniert, begibt sich das Unikattalent auf eine Reise von der ersten Verliebtheit bis zum Witwentum. Jedoch nicht auf direktem Weg, sondern mit turbulenten Ausflügen in ihre bizarre Gedankenwelt.

Gunzi Heil gastiert mit „Solo“ am 12. Mai in Bad Rappenau. Sein Programm zu beschreiben ist nicht einfach, denn er ist Kabarettist, Liedermacher, Puppenspieler – und das alles am liebsten gleichzeitig. Eines lässt sich jedoch mit Gewissheit behaupten: Rotzfrech und blitzgescheit und mit messerscharfem Verstand - so präsentiert der kabarettistische Wirbelwind sich und das aktuelle Zeitgeschehen auf der Bühne.

Was „Die demografische Windel“ in sich hat, darüber klärt Heidi Callewaert vom Theater PassParTu am 30. Juni auf. Wie steht es mit der Bevölkerung und deren Entwicklung in Deutschland. Der Künstlerin genügt es nicht, nur Salz in die Wunden zu streuen. Nein, sie schlägt auch versöhnliche Töne an und tanzt und tobt für das Publikum durch eine atemlose Kabarettnacht.

Zauberhaft, übersinnlich und humorvoll – dass sich diese drei Attribute in einem Atemzug nennen lassen, dafür stehen Die Magier mit ihrer „Comedy Magic Show“. Am 29. September präsentieren ein Komischer (Christopher Köhler), ein Gedankenleser (Carsten Lesch), ein Maskierter (Swann) und eine magische Verführung (Amila) einen unglaublich aber lustigen Abend.

In seinem neuen Programm "Harmoniesüchtig" nimmt Olaf Bossi am 27. Oktober sein Publikum mit auf eine Achterbahn der Gefühle. Er, der aus der Mitte der Gesellschaft kommt – Mittelsicht, mittelalt, mittelguter Ehemann und Familienvater -  redet, singt und sucht nach Wahrheit und Harmonie. Denn die Gesellschaft schein vom goldenen Mittelweg abgekommen zu sein …  Dabei ist er saukomisch, bitterernst und vor allem sehr ehrlich.

Zum Abschluss der CoCo 2017-Reihe gibt es ein Wiedersehen mit Gogol & Mäx. Bekannt von den Bad Rappenauer Klassiktagen und vom Musiksommer, bieten die beiden Konzertakrobaten am 17. November „Humor in Concert“. Skurrile Musikinstrumente und aberwitzige Situationskomik lassen sich nur so beschreiben, sagt eine der renommiertesten deutschen Kabarettbühnen, das Mainzer Unterhaus: urkomischbrillantwitzigartistischvirtuoskomödiantischgenialquietschfidelgroßartig.