Kontakt
Bad Rappenau
- 25. September 2020

Vom Bad im Holzzuber zum Sole- und Saunaparadies

Das Kurhotel im Jahr 1935 (abgebrochen 1971), Foto: Leihgabe ans Stadtarchiv von U. Skrotzki

Fotoausstellung 90 Jahre „Bad“ Rappenau
01.10. - 21.11.2020 im Rathaus

Bad Rappenau trug bis zum Jahr 1930 nur den Namen "Rappenau", obwohl bereits seit 1914 im Reichs-Kursbuch mit der Übersicht der Eisenbahn-, Post- und Dampfschiffverbindungen die Haltestellen von Rappenau mit "Bad Rappenau“ bezeichnet werden. Die Kurverwaltung des Solbades Rappenau stellte erstmalig am 10. April 1922 den Antrag, dass die Ortsbezeichnung Rappenau amtlich in Bad Rappenau umgewandelt wird. Auch der Gemeinderat unterstützte den Antrag und wies darauf hin, dass "der Ort Rappenau […] seit langem als Solbad rühmlichst bekannt sei". Ferner schrieb der Gemeinderat: "Die Bezeichnung Bad Rappenau wäre eine gute Reklame für die Gemeinde, der leider die Mittel fehlen, eine solche zu machen. Bis jetzt wurde das Solbad Rappenau vonseiten der Regierung wenig beachtet oder gar nicht. Eine offizielle Unterstützung hat bis jetzt immer gefehlt. Die Bahn führt schon seit Jahren die Bezeichnung Bad Rappenau."

Zur Umsetzung des Vorhabens mussten erhebliche bauliche und gesundheitliche Mindestanforderungen des Badischen Ministeriums des Inneren erfüllt werden. Am 12. Dezember des gleichen Jahres zog Bürgermeister Hermann Hofmann in Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat den Antrag auf Namensänderung der Gemeinde wieder zurück, da die Mindestanforderungen für die Namensänderung nicht erfüllt werden konnten.

Bürgermeister Hofmann war aber bestrebt, die Anforderungen umzusetzen, um nach erfolgreicher Durchführung einen erneuten Antrag einreichen zu können. Dies gelang ihm acht Jahre später, sodass am 15. Mai 1930 der Antrag wiederholt wurde. Ein entsprechender Beschluss des Badischen Staatsministeriums erfolgte am 4. September 1930, sodass der neue Ortsname Bad Rappenau am 1. Oktober 1930 mit großen Feierlichkeiten Realität wurde.

Seit diesem Datum hat es in Bad Rappenau sehr viele Veränderungen und Neuerungen gegeben. Die Fotoausstellung soll den Besuchern einen Überblick verschaffen, was sich in den vergangenen 90 Jahren und früher in unserem Kurort getan hat.

Die Ausstellung ist vom 01.10. – 21.11.2020 im Foyer sowie im 1. und 2. OG des Rathauses Bad Rappenau zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Diese sind: Montag bis Mittwoch 8 bis 16 Uhr, Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr und Samstag 9 bis 12 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zusätzlich zur Ausstellung werden im Ratssaal folgende historische Filme gezeigt:

Film 1: Bad Rappenau erhält das Stadtrecht 1974 (23 Min., vertont)
Am 29. Mai 1973 erhält Bad Rappenau das Stadtrecht. Der Film zeigt die offizielle Übergabe der Verleihungsurkunde im Rahmen einer Feierstunde am 10. Mai 1974. Darüber hinaus zeigt der Film Szenen und Ereignisse aus der Zeit vor der Übergabe wie beispielsweise Veränderungen im Stadtbild, neue Kliniken, Neubau der Realschule und die 100-Jahrfeier der Freiwilligen Feuerwehr Bad Rappenau.

Film 2: Solbad Rappenau 1930 (13 Min.)
Der Film zeigt Szenen aus dem Kur- und Bädergeschehen sowie Ansichten von Rappenau zum Zeitpunkt der offiziellen Anerkennung als Bad.

Film 3: Gast in Bad Rappenau, der Imagefilm aus dem Jahr 1997 (38 Min., vertont)
Der Film von Hans Vogt zeigt am Beispiel des Poliers Herrmann Müller in spielfilmartigen Szenen aus den 1960er Jahren, wie der Kurbetrieb in Bad Rappenau ablief. Es wird die Vorgeschichte des Kurgastes, die Ankunft, die Kurklinik mit den verordneten Maßnahmen sowie die Freizeitgestaltung während der Kur gezeigt, natürlich mit dem Kurtanz.

Film 4: Erntedankfest und ein Tag im Freibad Bad Rappenau 1960er Jahre (12 Min.)
Der Film zeigt neben Luftaufnahmen von Bad Rappenau Bilder vom Erntedankfest 1962 sowie Szenen aus dem Freibad (ca. 1965). Das Rappenauer Freibad lockte Gäste aus allen Teilen Baden-Württembergs an, aber auch aus anderen Bundesländern und dem Ausland.

Termine für die historischen Filme:
Donnerstag, 01.10.: Film 2 und 4, Freitag, 02.10. Film 2 und 1, Montag, 05.10.: Film 3, Freitag, 09.10.: Film 2 und 4, Mittwoch, 14.10.: Film 2 und 1.

jeweils 10.00 Uhr, 11.30 Uhr, 14.00 Uhr und 15.15 Uhr. Am Donnerstag, 01.10. zusätzlich um 19.00 Uhr. Für diejenigen, die unter der Woche keine Zeit haben, werden die Filme 2 + 1 zusätzlich am Samstag, 10.10. um 9.30 Uhr und 11.00 Uhr gezeigt. Eine Anmeldung ist erforderlich im Stadtarchiv bei Regina Thies, Tel.: 07264/922-172 oder per E-Mail an Regina.Thies(at)badrappenau.de