Kontakt
Bad Rappenau
Neckarzimmern - Burg Hornberg
Burg Hornberg bei Neckarzimmern
Luftaufnahme Burg Hornberg

Neckarzimmern - Burg Hornberg

Am Neckar entlang Richtung Heidelberg findet sich eine Burg, erbaut im Jahr 1184, deren Name jedem Schüler in Deutschland aufgrund ritterlicher Direktheit bekannt sein sollte: Die Burg des Ritters Götz von Berlichingen vermittelt auch heute noch einen Eindruck von der Unbeugsamkeit Ihres einstigen Bewohners. Der Geschichte nach lebte Götz von Berlichingen 45 Jahre lang auf seiner Burg Hornberg und verstarb dort im hohen Alter von 82 Jahren. Seine Original-Rüstung steht heute im Burgmuseum und auch das klischeehafte schaurige, "echte" Skelett im Burgverlies lässt grüßen.

Das Mauerwerk der Kernburg ist nahezu komplett erhalten, deshalb kann sie gänzlich besichtigt werden. Man könnte sie als die "besterhaltene Ruine am Neckar" bezeichnen. Die stauferzeitliche Untere Burg mit mächtigem Turmpalas entstand am Ende des 12. Jahrhunderts. Kurz darauf erbaute man oberhalb zu ihrem Schutz eine weitere Burg, auf deren gewaltiger Schildmauer im 14. Jahrhundert ein hoher Bergfried errichtet wurde. Der kontinuierliche Ausbau mit bis zu vier Wehrmauerringen und etlichen Wohngebäuden erfuhr unter den Enkeln des berühmten Götz von Berlichingen, der die meiste Zeit seines Lebens auf Hornberg verbrachte, ihren Höhepunkt. Die Bauformen, die man auf der Burg vorfindet sind so vielseitig, dass sie oft in der Burgenliteratur als "Musterburg" herangezogen wird. Hornberg ist somit ein Freilichtmuseum für Burgenfreunde, ein Besuch der gut beschilderten Anlage lohnt sich.

Die Burg, die sich übrigens im Besitz des Barons von Gemmingen-Hornberg befindet (in der Familie seit 1612), beherbergt das älteste Weingut am Neckar, vermutlich wird hier seit dem 4. Jahrhundert Wein angebaut. Die Burg ist das ganze Jahr über geöffnet und das Weingut ebenso. Neben Führungen mit Führer (aber auch ohne Führer nur mit einem im Weinverkauf erhältlichen Büchlein "der Burgführer") kann man auch Weinproben im alten Schlossweinkeller, urig zwischen den Fässern ab 10 Personen dort buchen.

Informationen: Burgverwaltung Burg Hornberg, 74865 Neckarzimmern, Tel. 06261/5001 (ab 10.00 Uhr), Fax 06261/2348, E-Mail: info@burg-hornberg.de, Internet: www.burg-hornberg.de.